Dienstag, 31. Januar 2012

|healthy eating pt. 3 (only for my german readers, sry)|

Hallo ihr Lieben,
wie ihr ja wisst, versuche ich mich gerade an der Minus 1-Diät. Die dritte und wohl härteste Woche ist nun vorbei: -Milchprodukte. Hart deshalb, weil ich mich als Vegetarier also quasi vegan ernähren musste. Milch und Sahne konnte ich bequem durch Sojaprodukte ersetzen. Es gab vegetarische Frikassee, leckere Champignonsoße und Co. Und alles verdammt lecker, dank der guten Sojaprodukte und Tofu. Aber was soll z.B. morgens aufs Brot, wenn ich nicht komplett auf süße Marmelade zugreifen möchte? Ich habe mich an veganem Mett versucht, wie ihr hier ja schon sehen konntet, aber das war wirklich ungenießbar. Deshalb habe ich ordentlich geschummelt und meist Tomatenbutter gegessen.


Bilanz nach 1 Woche ohne Weizenmehl: -0,8kg (gesamt -3,3kg)! Dass sich nach der letzten Woche mit lauter Schummeleien, einiger Knabbereien am Wochenende und eine +/-0-Abnahme bis zum Freitag überhaupt was auf der Waage getan hat freut mich riesig. Für ich steht aber definitiv fest: nie wieder auf Milchprodukte verzichten, nie wieder! Etwas ändern werde ich dennoch, denn statt Sahne, Milch und Co werde ich in Zukunft vermehrt auf Sojaprodukte und Kaffeemilch zurückgreifen. Außerde kommt mehr Hüttenkäse statt Sahne- und Frischkäse auf den Tisch. Und ich will von nun an auch mehr Gerichte mit Tofu zubereiten. 


Wie gehts nun weiter? Eigentlich würden noch Alkohol, Kaffee, Fleisch, Zusatzstoffe und Fastfood auf dem Plan stehen. Da ich aber weder Kaffee trinke, noch Fleisch esse, fallen diese beiden Wochen schonmal weg. Alkohol trinke ich nur mal beim Weggehen oder auf Geburtstagen, aber selbst am Samstag habe ich darauf verzichtet. Da ich in der Regel alles frisch koche und meistens auch alles selbst zubereite, verwende ich also auch keine Zusatzstoffe. Und Fastfood gibt es bei mir vielleicht alle 3 Monate mal. Deshalb finde ich es sinnvoller, mit einen Mix der ersten 3 Wochen weiterzumachen. Das heißt, so gut es geht auf Süßigkeiten und Zucker verzichten (Ein kleines Stückchen von der Donauwelle, die ich für meinen Freund gebacken habe, habe ich mir schon gegönnt. Außerdem erlaube ich mir am Wochenende Nutella.), weiterhin Weizenmehl durch Roggenvollkornmehl ersetzen, mehr Kartoffeln statt Reis und Nudeln verwenden und weniger mit Sahne und Käse kochen. Was genau ich so kochen und essen werde, werdet ihr dann nächste Woche hier sehen. Ich bin schon so gespannt, ob sich auch wirklich was auf der Waage tut.

Kommentare:

  1. J. K. Rowling ♥ Recht hat sie!

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag Deine Food Posts! Das motiviert mich, mit meiner sehr ähnlichen Ernährung weiterzumachen.

    AntwortenLöschen
  3. Njam das sieht lecker aus, nur mit tofu kann ich so gar nichts anfangen, mag das nicht xD Sag mal, da du ja als Vegetarier komplett auf Fleisch verzichtest, hast du da Eisenmangel? Ich ess nämlich sehr sehr selten Fleisch, da ich es nicht besonders mag und hab eben Eisenmangel... nimmst du da Zusatztabletten oder ist das bei dir nicht der Fall?
    Viel Glück. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Süße,

    ah mir gehts ähnlich. Seit Anfang des Jahres zähle ich jetzt Fettpunkte. Dazu bin ich seit einigen Tagen wieder auf Almased. Ob ich schon was abgenommen habe, weiß ich nicht -_- Ich meide seit der Oberstufe die Waage. Dieser Post motiviert aber wirklich! =)Am Wochenende hatte ich wieder einen Durchhänger weil ich halt nach 1 Monat das Gefühl hatte nix ist runter und das es dann eh nix bringt, jetzt bin ich aber wieder dabei und auch motiviert! =)
    Ich hoffe, du bist auch noch lange motiviert und kannst den anderen Köstlichkeiten widerstehen! (Hoffe ich für mich auch =P)
    Dicken Küssi

    AntwortenLöschen
  5. Ohne Milchprodukte könnte ich auch nicht! Es gibt natürlich leckere Pasten für das Brot am Morgen, aber die sind teilweise auch schweineteuer... Ich war mal ein paar Tage bei veganen Freunden zu Besuch, danach hab ich mich wieder auf meinen Käse gefreut :-)

    AntwortenLöschen
  6. ah viel glück
    ich bin grad auch am (pseudo) diäteln :D

    AntwortenLöschen
  7. Bei Eisenmangel bist du oft müde und dir wird beim aufstehen oder auch sonst oft mals schwindlig. So hab ich jedwnfalls festgestellt das ich Eisenmangel habe. :)
    Grüsse :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich werde dir dann auf jeden Fall davon berichten! Habe jetzt nur von vielen gehört, dass sie wohl sehr verschieden sind, Serie und Buchreihe. Aber mal schauen, ich denke dennoch, dass sie wohl recht spannend sind!

    AntwortenLöschen
  9. schaut super lecker aus ! :D
    liebe grüße
    http://melundmey.blogspot.com/

    AntwortenLöschen

just feel free to leave your comment, thx ♥ würde mich freuen, wenn ihr mir was hinterlasst ♥

Follow this blog with bloglovin

Follow a little bit of nothing
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...