Donnerstag, 15. Dezember 2011

|it's christmas time: my little christmas bakery|

Guten Morgen ihr Lieben,
eigentlich wollte ich euch diese Woche jeden Tag mit einem Outfitpost beglücken, aber statt Klamottenbergen türmen sich im Moment Tempos und Tabletten vor mir auf. Jaaa, mich hat es richtig erwischt und deshalb werfe ich mich nur noch in komplett bequeme und warme Kleidung und schleppe mich so einigermaßen zur Arbeit. Da ist nicht wirklich was dabei, was blogtauglich ist. Deshalb zeige ich euch heute die ersten Plätzchen aus meiner Weihnachtsbäckerei:
Nussmakronen



Für etwa 30 Stück braucht ihr:
2 Eiweiß
1 Prise Salz
100g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
75g gemahlene Haselnüsse
85g Haferflocken
2 Tropefen Bittermandelöl
ganze Haselnüsse als Deko

Eiweiß mit Salz steif schlagen. Den Zucker dabei langsam einrieseln lassen. Die übrigen Zutaten miteinander vermischen und anschließend unter den Eischnee heben. Die Masse mit Teelöffeln in kleinen Häufchen auf einem Backblech verteilen und eine Haselnuss als Deko in die Mitte setzen. Im vorgeheizten Backofen (150°C, Umluft 130°C) etwa 12-15 Minuten backen (aus Frau im Trend - Gute Küche).


Irgendwie sehen meine Plätzchen leider nicht so aus wie in der Zeitschrift. Dafür sind sie aber auf jeden Fall superlecker und vor allem sind es die schnellsten Plätzchen, die ich je gebacken habe. Ich habe nicht länger als eine Viertelstunde für die Zubereitung gebraucht und sind deshalb auch für gestresste Weihnachtsbäcker genau das richtige. Euch viel Spaß beim nachbacken!


Kommentare:

  1. mh die sehen aber lecker aus =) Kaum bin ich aus dem Haus backt meine Mutter wie eine verrückte dieses Jahr waren es auch verschiedenen Makronen Sorten.
    Werde glaub die Woche auch noch backen, habe jetzt ja ein super Rezept =) Danke.

    Liebe Grüße Lu

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sehr lecker aus! Da hätte ich jetzt auch gerne eins :)

    AntwortenLöschen
  3. Find auch die schauen lecker aus!
    Hauptsache sie sind was geworden ;)
    *reinbeiß*

    AntwortenLöschen
  4. süßer blog:) xoxo

    http://julyets.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt weiss ich, was ich morgen machen werde <3 danke fürs rezept! Liebste grüsse, vintageZAUBER

    AntwortenLöschen
  6. Bei diesem Anblick knurrt gerade mein Bauch so sehr!!!! Was tust du mir nur an?!?! :P

    Ach ja, meinen alten Blog habe ich still gelegt bzw. musste ihn still legen. Aber: Hier gehts zu meinem neuen. Ich hoffe doch, dass du ab und zu bei mir vorbeischauen wirst :)

    LG und ein schööönes Wochenende !!!
    Celina

    AntwortenLöschen
  7. cool, danke für das rezept! die plätzchen sehen superlecker aus.

    AntwortenLöschen

just feel free to leave your comment, thx ♥ würde mich freuen, wenn ihr mir was hinterlasst ♥

Follow this blog with bloglovin

Follow a little bit of nothing
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...