Dienstag, 23. August 2011

|Batman im Schlafzimmer|

Da lag ich gestern Abend im Bett und wollte mir mal eine Folge Jersey Shore ansehen, weil ich schon so viel davon gehört hatte (nicht unbedingt nur Gutes), als ich plötzlich ein komisches Flattern, vielleicht auch Rauschen hörte. Hab mir erst mal nichts dabei gedacht und mir weiter die ersten Minuten von Jersey Shore angesehen. Doch als ich einen Schatten an mir vorbeihuschen sah, dachte ich mir, ich müsste mal einen Blick nach oben riskieren und DA war sie - die blöde, böse Fledermaus :( Sie kreiste über mir wie ein Aasgeier über totem Fleisch. Was nun? Ich zog mir erstmal die Decke über den Kopf und stopfte alle Luftlöcher, damit dieses Fledermausdingens ja kein Weg zu mir reinfinden konnte. Gefangen unter der Decke blieb mir nur eine Möglichkeit - meine Hand bahnte sich einen Weg unter der Decke hervor und tastete nach meinem Handy, um meinen Freund anzurufen.
Ich heulend: "Wo bist du? Bist du noch auf der Arbeit? Du musst unbedingt sofort nach Hause kommen?"
Er leicht in Panik: "Was ist denn passiert?"
Ich: "Hier ist ne Fledermaus im Schlafzimmer und du musst kommen und die wegmachen?"
Er typisch Mann: "Dann geh doch einfach raus!"
Ich schreiend: " Das geht nicht, ich hab mich unter der Decke versteckt und die fliegt die ganze Zeit über mir!"
Er: "Dann nimm die Decke mit!"
Ich wär am liebsten verzweifelt und so klang ich glaub ich auch, auf jeden Fall meinte er, er hätte in etwa 10 Minuten Feierabend und würde mich retten kommen :)


Bei gefühlten 30°C gestern harrte ich weiter unter meiner Decke aus und lauschte dem Flattern der Fledermaus. Irgendwann war es ruhig und ich riskierte einen Blick durch ein winziges Schlupfloch und da sah ich sie an den Rolladen hängen. Ich dachte, das wäre meine Chance zu fliehen und wollte aus dem Bett aufspringen, als sie losflatterte und wieder kreuz und quer durchs Zimmer flog. Da ging mein Handy und mein Freund war dran.
Er: "Ist sie noch da?"
Ich: "Jaaaaaaaaaaa verdammt!!!!"
Er: "Warum gehst du nicht wirklich raus?" (Männer - weil da ein verdammtes Riesending über mir kreist!!!)
Ich: "Ich hab Angst! Die fliegt mich an."
Er schon leicht genervt: "Ja, dann warte da, ich bin in 10 Minuten da!"


Ich schwöre, das waren die längsten 10 Minuten meines Lebens. Ich war so froh, als ich den Schlüssel von meinem Freund im Türschloss hörte.
Er wieder: "Ist sie noch da?"
Ich: "Jaaaaaaaa, irgendwo..."
Er: "Ja, hier im Wohnzimmer!"
Ich: "Wirklich? Im Wohnzimmer?"
In Sekundenschnelle hatte ich die Schlafzimmertür zugeschlagen ("Ich mach erst wieder auf, wenn sie weg ist!").Und tatsächlich schaffte es mein Freund die "sooo süße" (O-Ton meines Freundes) Fledermaus in wenigen Minuten aus dem Wohnzimmerfenster zu buksieren. Mein Freund, der Held, und ich kleines, hyterisches Mädchen - ich weiß, aber ich hasse Fledermäuse, vor allem in meinem Schlafzimmer!


Kommentare:

  1. oh wow. ich hatte noch nie eine fledermaus im schlafzimmer :D der dialog mit deinem freund war wirklich amüsant :D hab total schmunzeln müssen.

    AntwortenLöschen
  2. Haha,coole Geschichte. Vor Fledermäusen hätte ich jetzt keine Angst, aber Spinnen und Schneider da dreh ich völlig durch!

    LG, Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Schönen Blog hast du(:
    Fledermäuse mag ich auch nicht!
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ah oh my godness..

    ich habe dieses Jahr im August das Selbe durchgemacht.. habe aber erst am nächsten Tag so richtig realisiert, dass es ne Fledermaus war...

    Übrigens, toller Blog.

    AntwortenLöschen

just feel free to leave your comment, thx ♥ würde mich freuen, wenn ihr mir was hinterlasst ♥

Follow this blog with bloglovin

Follow a little bit of nothing
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...